Chiara Jana Greber

Seminarleitung, Referentin & Einzelbegleitung


(geb. 1973) studierte Medizin, Schauspiel, Kunsttherapie und Kunstpädagogik, sie ist Dipl. Pädagogin und Heilpraktikerin für Psychotherapie. Ausgebildet in Systemischer- und Rückführungs-Therapie, mit einem breiten Wissen in den verschieden traumatherapeutischen Verfahren, sowie als Trainerin für emotionale und soziale Kompetenz.  
Zentrales Thema ihres persönlichen Werdegangs war immer die Frage, wie wir das Kraftpotential und die Lebendigkeit unserer Gefühlswelt nutzen und leben können.
Sie arbeitet seit vielen Jahren eng mit der Autorin des Buches „Gefühle & Emotionen – eine Gebrauchsanweisung„ Vivian Dittmar zusammen  und wurde von ihr ausgebildet und autorisiert, die Inhalte des Buches weiter zu geben.
Chiara Greber ist Mutter einer elfjährigen Tochter und seit 2004 freiberuflich als Seminarleiterin, Unternehmenstrainerin und in der pädagogische/therapeutischen Einzelbegleitung tätig.

„Fühlen ist für mich Sein. Sein in lebendiger, authentischer, Beziehung mit dem Leben so wie es ist. Wie gut zu wissen, dass die Gefühle mir als Kräfte zur Seite stehen, um dem Leben in all seinen Fassetten und Spielformen mit einem JA zu begegnen. 
Tiefes, klares und einfaches Fühlen ist damit ein Weg zu mir selbst, zu meinem einzigartigen „So-Sein“, das ich durch die Kraft der Gefühle, in seiner ungeschminkten Schönheit erfassen und verwirklichen kann.“

Sid C. Cordes

studierte Schauspiel, Psychologie und Informatik Er leitet Jugendgruppen zu den Themen Sexualität und Beziehung und ist ausgebildet und arbeitet als Somatic Experiencing®-Traumatherapeut sowohl mit Gruppen wie in Einzelbegleitung. Er liebt es besonders Kraft und Lebensweisheitdirekt direkt aus dem Körper zu empfangen und mit dem Nervensystem zu lernen. Sein Ansatz nicht mehr dienliche Muster in Frage zu stellen und neue Räume zu erschließen ist deshalb sehr körper- und ressourcenorientiert.

 

„Auf meinem Lebensweg habe ich als Gruppenleiter, Assistent und Teilnehmer viele Methoden zur Erkundung meiner eigenen Innenwelt wie auch der Innenwelt anderer kennen gelernt und angewendet. Lange habe ich die tiefstmögliche Entfaltung als Mensch in spirituellen Techniken gesucht, mich dann später auf den Körper und das Nervensystem verlegt. Das Verstehen und Ausbilden von Gefühlskräften als Beziehungskräfte gehört für mich zur essentiellen Grundausbildung eines Menschen, um ein verantwortungsvolles und selbstbestimmtes und damit erfülltes Leben führen zu können. 

Durch die Arbeit mit Chiara und Vivian lernte ich, Gefühle als das zu feiern, was sie sind: Ein hoch intelligentes System von Kraft- und Lustquellen, die mich befähigen, in Beziehung mit dem Leben zu treten und die mich als Mensch unter anderen Menschen einzig und lebendig machen. Und ich habe gelernt, zu unterscheiden, wann und warum ich mich mit einem Gefühl oder einer Emotion im Schatten befinde und wann in der Kraft und wie ich aus dieser Erkenntnis das Beste machen kann."

Juana Kofler

Co-Leitung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen


geboren 1976 in Hildesheim. Sie ist Grund- und Hauptschullehrerin in den Fächern Sport, Musik, Deutsch und Theater, sie arbeitet an der Pestalozzi Grundschule in Freiburg und ist Mutter von zwei Töchtern.
 Zusätzlich ist sie praktizierende Yoga und Meditationslehrerin und hat eine langjährige Ausbildung in Prana Helling. 
Als Gefühle und Beziehungsforscherin bietet sie Workshops und Projektwochen in Schulen als Emotion Coacherin an, sowohl für Schüler und Schülerinnen wie auch für Lehrer oder Studierende. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt auf der praktischen Ausbildung sozialer und emotionaler Kompetenzen.

"Gefühle sind für mich wie ein roter Faden, dem ich folgen kann und der mir unmittelbar anzeigt wie ich mit mir und meiner Umgebung in Beziehung treten kann. Weiter bedeutet Fühlen für mich wieder und wieder ganz im Körper anzukommen und mir meiner puren lebendigen Essenz bewusst zu sein.
Wenn ich ein JA zu meinen Gefühlen habe, fühle ich mich RICHTIG- FLIEßEND- KRAFTVOLL.
Jeden Tag aufs Neue sind Gefühle für mich eine Straße der ich folge um die tiefen meines Seins wahrzunehmen. Für diese Straße, die Werkzeuge und Methoden, den Gefühlskompass und die dadurch entstandenen Landkarte in mir,  auf die ich durch die Arbeit mit Chiara Greber gestoßen bin, bin ich unglaublich dankbar."

Cornelia Gandowitz

Seminarassistenz


Jahrgang 1963, Mutter von 2 erwachsenen Töchtern.
Hebamme im Kreißsaal / Hebammenkreißsaal in Herrenberg GfG-Geburtsvorbereiterin (Berlin), Kurstätigkeit in Geburtsvorbereitung für Paare, Hypnobirthing, Babymassage, Rückbildung und Neufindung und Cantienica-BeckenbodenTraining. Weiterbildung in Gewaltfreier Kommunikation (GfK) (nach Marshall B. Rosenberg) Abgeschlossene Ausbildungen in Haptonomie (Wetenschappelijk Instituut voor Haptonomie, F.R.Veldman, Grave) und in humanistischer und transpersonaler Prozessarbeit und Psychologie (R.Stiegler). Laufende Ausbildungen in lösungsorientierter Hypnose (Zentrum für angewandte Hypnose, S.Ahlstich) und in Somatic Experiencing (SE) (nach Peter Levine).

"Ich bin mit dem Beruf Hebamme so nah in einer unglaublichen Intensität mit Gegensätzen konfrontiert: Anfang und Ende, Geburt und Sterben, Werden und Vergehen. Was gibt es Aufregenderes im ' Abenteuer Leben', als alle Facetten der Gefühlskräfte in ihrer Lebendigkeit zu fühlen ? Die Gefühle als Brücke, um scheinbar Gegensätzliches miteinander zu verweben, Psychologie und Bewegung, Kopf und Herz, Sanftheit und Stärke, Humor und Tiefgründigkeit. Was bewegt mich ? Neugierde ! Immer wieder einen Zugang zu meiner ureigensten Lebendigkeit zu bahnen, mit den Gefühlen die Brücke zu betreten zwischen dem, was ich (noch) nicht annehmen kann und was ich wirklich will. Die Gefühlskräfte machen für mich diese Lücke erfahrbar, in einem geschützten Erfahrungsraum eine emotionale Kompetenz zu lernen. Gefühle-Arbeit, mich immer mehr kennen zu lernen, annehmen so wie ich bin. Bewußtes Fühlen, um mir anders zu begegnen, um mit meinem Leben in einer klaren, sanften, liebevollen und echten Beziehung zu sein. Ich verstehe die Gefühle-Arbeit als meine spirituelle Praxis. Lebendigkeit für Körper und Seele. Lebendigkeit in Beziehungen."